Tier verstümmelt und getötet

Grausame Tat: Katze ohne Kopf und Schwanz in Hessisch Lichtenau gefunden

+
Unfassbare Qualen: Die Katze - hier ein Symbolbild eines Tier aus dem Tierheim Northeim - war grau-ockerfarben getigert. Wer das Tier verstümmelt hat, ist noch ein Rätsel. Die Polizei ermittelt.

Eine grausame Tat beschäftigt die Polizei aktuell im Werra-Meißner-Kreis: Dort wurde eine Katze ohne Kopf und ohne Schwanz gefunden.

Aktualisiert um 15.48 Uhr - Am Mittwoch wurde der verstümmelte Körper des toten Tieres in Reichenbach, einem Ortsteil von Hessisch Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis, gefunden. Die Polizei sucht nun nach dem grausamen Täter. 

Besonders makaber: Die Katze war nicht nur geköpft, ihr fehlte zudem der Schwanz.

Katze getötet: Freiheitsstrafe droht

Das grau-ockerfarben-getigerte Tier wurde in der Gozmarstraße auf einer Parkfläche entdeckt, meldet die Polizei. Nun wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. 

Wer eine Katze tötet, dem drohen laut § 17 des Tierschutzgesetzes eine Geldstrafe, ein Tierhalteverbot oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Die Misshandlung einer Katze - ohne das Tier zu töten - kann mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro bestraft werden.

Die Beamten suchen jetzt nicht nur nach dem offenbar grausamen Täter: Auch der Eigentümer der Katze konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Die Polizei bittet deshalb um jede Art von Hinweisen unter der Telefonnummer: 05602/93930

Erst im September hatte eine tödliche Säure-Attacke auf eine Katze für Entsetzen gesorgt. Im Neckar-Odenwald-Kreis steckte ein Tierquäler sechs Katzenbabys in eine Plastiktüte  und ließ sie zum Sterben zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.