Gleich zwei Mietwagen beschädigt 

Doppeltes Pech: Lohfeldenerin wird an einem Tag zwei Mal Unfallopfer

+
Zwei Unfälle an einem Tag: Die Frau aus Lohfelden hatte wahrlich kein Glück mit ihren Mietwagen. 

Gleich doppelt Pech hatte am Donnerstag eine Frau aus Lohfelden mit ihren Mietwagen: Beide Autos waren in Unfälle verwickelt.

Der erste Unfall ereignete sich laut Polizei früh am Morgen, gegen 5.10 Uhr. Ein 90 Jahre alter Autofahrer aus Lohfelden sei mit seinem VW Golf vom Friedrich-Ebert-Ring in die Rundstraße abgebogen und dabei auf den dort am rechten Fahrbahnrand abgestellten Mietwagen der 50-Jährigen aufgefahren. Dabei entstand an dem BMW der Frau ein Schaden von 5000 Euro und am Golf des Herrn ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro, teilt die Polizei mit.

Auto einer Mietfirma

Die Frau lieh sich noch einmal ein Auto von der Mietfirma. Wieder einen BMW, berichtet die Polizei weiter. Diesmal habe sie ihn auf einem Parkplatz am Friedrich-Ebert-Ring abgestellt. Aber auch dieser Standort brachte ihr kein Glück. Gegen 20 Uhr, so die Polizei, parkte aus der danebenliegenden Parklücke ein 67-Jähriger aus Fritzlar mit seinem Auto rückwärts aus und stieß beim Rangieren mit der Anhängerkupplung gegen das Mietfahrzeug. 

Wenigstens fiel der zweite Schaden am Tag etwas niedriger aus, die Polizei schätzt ihn auf 3000 Euro. Ob die 50-Jährige nun ein weiteres Mal das Mietauto tauschen muss und überhaupt einen dritten Wagen von der Firma erhält, ist nicht überliefert.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.