Unterstützung für Trägerverein

Spenden beim Lichterlauf: 41.000 Euro fürs Göttinger Elternhaus

+
Organisatoren, Unterstützer und Macher des Göttinger Lichterlaufs: Dabei kamen knapp 41.000 für Elternhaus für das krebskranke Kind zusammen. Über den Erfolg freuen sich (von links) Thomas Fritsch, Dagmar Hildebrandt-Linne, Martin Bachmann, Hans-Hermann Miest, Chris Rathmann, Frank Neumann und Wolfgang Schrader sowie (vorn, von links) Andreas Lindemeier und Steffen Mühl.

Der zweite Göttinger Lichterlauf für das Elternhaus für das krebskranke Kind war in jeder Hinsicht ein Erfolg: 6000 Teilnehmer waren dabei. Und die Spendensumme von knapp 41.000 Euro hilft dem Trägerverein, seine Arbeit fortzusetzen.

Diese positive Bilanz zogen Elternhaus sowie Macher und Unterstützer der sportlichen Abendveranstaltung am Kiessee in dieser Woche. Dagmar Hildebrandt-Linne zeigte sich schwer beeindruckt von der zweiten Aktion dieser Art, die inzwischen so viele Sportler anlockt. Sie dankte allen, die den Lauf unterstützten und daran teilnahmen. Neben 150 freiwilligen Helfern beteiligten sich zahlreiche Firmen sowie Rotes Kreuz und die Feuerwehr.

„Das ist für uns ein Geschenk, wie ein Sechser im Lotto“, sagte Hildebrandt-Linne mit Blick auf den Lauf.

Etwa 460.000 Euro braucht das Elternhaus jedes Jahr, Etwa 40 Prozent davon müssen aus Spenden aufgebracht werden. Deshalb hilft der Lichterlauf immens bei der Arbeit.

Andreas Lindemeier, einer der Organisatoren, betonte, dass die regionale Lauf-Veranstaltung gut angenommen werde. Wichtig sei, dass der Lichterlauf keinen kommerziellen Charakter habe. „Uns kommt es beim Lauf darauf an, über die Arbeit des Elternhauses zu informieren“, sagte er bei der Vorstellung der Bilanz.

Viele wüssten nicht, dass die Einrichtung in der Nähe der Uni-Klinik allen Familien mit schwer erkrankten Kindern ein Heim auf Zeit bietet. Die Idee zu dem sportlichen Abendereignis hatte ein verwaister Vater.

Im kommenden Jahr wird es eine weitere Auflage des Lichterlaufs geben. Er soll am Samstag, 28. September, mit Einbruch der Dunkelheit starten.

Kontakt: Elternhaus für das krebskranke Kind, Am Papenberg 9, 37075 Göttingen, Tel. 0551/374494, E-Mail: verwaltung@elternhaus-goettingen.de

www.elternhaus-goettingen.de

Weitere Infos zum Lichterlauf gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.