Besuch im Kauf-Park

David Odonkor im Göttinger Kaufpark: Fußball-Star erobert Herzen der Nachwuchskicker

+
Im Gespräch mit dem Nachwuchs: Fußballstar David Odonkor nahm sich im Kauf-Park in Göttingen viel Zeit für die jungen Kicker vom Nikolausberger SC. 

Der Ex-Fußball-Nationalspieler und heutige Trainer David Odonkor eroberte im Göttinger Kauf-Park im Sturm die Herzen der G- und F- Jugendlichen des Nikolausberger SC.

Sie waren zusammen mit ihren Trainern Gero Scheuß, Sebastian Wiechman, Jöran Jacob und Lars Ahlborn extra in das Fachmarktzentrum gekommen, um sich auf der großen Bühne vor rund 200 Zuschauern ein paar Tricks vom einstmals schnellsten Außenstürmer Europas zeigen zu lassen.

Odonkor war auf Einladung des Kauf-Parks in die Uni-Stadt gekommen. Das Einkaufszentrum feiert zurzeit mit einem bunten Reigen von Veranstaltungen sein 20-jähriges Bestehen.

David Odonkor wurde mit Borussia Dortmund 2001/02 Deutscher Meister, 2006 wurde er mit der deutschen Nationalmannschaft beim „Sommermärchen“ Dritter der WM und 2008 Zweiter der EM. Heute trainiert er den niedersächsischen Fußball-Landesligisten SpVgg Bad Pyrmont. An Göttingen, verriet der sympathische Sportler, hat er beste Erinnerungen.

„Ich habe hier vor 17 Jahren meinen Führerschein gemacht“, verriet er im Interview mit dem Northeimer Moderator und Entertainer Thomas Sniadowski.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.